Neuigkeiten

20.04.2018, 13:01 Uhr

CDU Brieselang fordert die Landesregierung zu umfassenden Änderungen am Nahverkehrsplan auf

Brieselanger Pendler dürfen nicht die leidtragenden sein.

Der Nahverkehrsplan, der von der der rot-roten Landesregierung bereits zur Ausschreibung gebracht wurde, wird erhebliche Nachteile für Brieselang mit sich bringen. Es werden zwar drei Züge pro Stunde Richtung Berlin fahren, dies allerdings kurz hintereinander. Noch schlimmer ist, dass in der Betriebsstufe 2 Brieselang innerhalb von 10 Minuten dreimal bedient wird, danach allerdings 50 Minuten gar nicht.

 

Michael Koch, Vorsitzender der CDU Brieselang: „Dieser Unsinn muss sofort gestoppt werden. Wir fordern die Landesregierung aus SPD und Linke auf, schnellstens Änderungen am Nahverkehrsplan zuzustimmen und die Ausschreibungen der Linien zu stoppen. Die leidtragenden der rot-roten Fehlplanungen wären sonst die Pendler aus Brieselang.“

aktualisiert von Fabian Bleck, 20.04.2018, 14:09 Uhr