Neuigkeiten

23.01.2020, 13:34 Uhr

CDU lehnt Umzug des Gemeindesaals in die Tierarztpraxis ab - Bürgermeister Heimann soll Gebäudenutzungskonzept vorlegen -

 

Der von Bürgermeister Heimann kurzfristig für den Hauptausschuss vorgelegte Beschlussvorschlag zum erneuten Umzug des Gemeindesaals stößt bei der CDU-Fraktion auf Ablehnung. 

 

"Der Gemeindesaal ist erst vor wenigen Monaten vom Rathaus in das neue Bürgerhaus umgezogen. Es ist keinem Bürger zu erklären, warum Bürgermeister Heimann nach so kurzer Zeit einen neuen Gemeindesaal in der Tierarztpraxis im Erdgeschoss des Rathauses schaffen will, zumal dies nur mit einem teuren Umbau der Praxis möglich wäre," so Fabian Bleck, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung Brieselang. 

 

Michael Koch, Vorsitzender des Hauptausschusses ergänzt: "Die akustischen Probleme des Gemeindesaals im Bürgerhaus sollten eigentlich durch eine Mikrofonanlage gelöst werden und nicht durch teure Umzüge, insofern wundert mich der Vorstoß von Bürgermeister Heimann sehr."

 

Koch und Bleck fordern für die CDU-Fraktion stattdessen ein Gebäudenutzungskonzept von Bürgermeister Heimann. "Es ist bisher völlig unklar, warum die Büroräume im 2. OG des neuen Bürgerhauses leer stehen, wie der alte Gemeindesaal im Rathaus genutzt wird, wann das Bürgerbüro der Verwaltung in das bisherige Ladenlokal der BHW/Postbank zieht und wie die dadurch freiwerdenden Räume künftig genutzt werden sowie was mit dem Gebäude RE 80 passiert." 

aktualisiert von Fabian Bleck, 23.01.2020, 13:46 Uhr
Suche
Umfrage
Braucht Brieselang eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe?
Ja, trotz erhöhter Baukosten sollten Kinder die Möglichkeit bekommen auch in Brieselang Abitur zu machen.
Nein, trotz ähnlich hoher Baukosten wie die Gesamtschule reicht eine Oberschule für Brieselang aus.
Kann ich nicht bewerten.
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands